Beliebte Artikel

Inseln
Inseln Inseln

Goli Otok
Goli Otok Goli Otok

Kosljun
Kosljun Kosljun

Inseln im Kroatien-Lexikon

„Europas Karibik“ wird sie auch genannt, die Inselwelt Kroatiens. Fast 1.200 Inseln sind der kroatischen Küste vorgelagert und fast jede übt ihren besonderen Reiz aus – egal ob dicht bewachsen oder kahl, ob klein, groß, hügelig oder flach, von Urlaubern besucht oder auch nicht. Auf vielen kroatischen Inseln wohnt niemand und etliche von den bewohnten sind frei von Autos. Die Inseln mit besonderen Sehenswürdigkeiten, schönen Stränden oder kulturellen Gebäuden wie Klöstern oder Kirchen sind zweifelsfrei Krk, Rab, Cres, Hvar, Brak, Dugi Otok und Losinj. Die Insel Rab wurde bereits 1889 zum Bade-und Kurort ernannt. Den Grundstein für das FKK-Baden sorgte im Jahr 1936 der englische König Edward VIII., als er zusammen mit der Amerikanerin Wallis Simpson nackt badete. Ein Kurztrip über andere Inseln: Ein Traumziel weit von der allgemeinen Hektik entfernt ist die Insel Vis mit seinem goldgelben Strand und den schönen Weinbergen. In Cres haben die Bewohner ihre Familienwappen an den Häusern im historischen Stadtkern angebracht, die Menschen hier können viel über die Geschichte erzählen.

Zwischen Pula und Rovinj liegt die Inselgruppe Brijuni , ein Muss für jeden Besucher ist der paradiesische Safari-Park mit seinen zahlreichen Elefanten, Löwen, Zebras und vielen weiteren Tieren. Trotz moderner Hotels und gut ausgebauter Straßen hat die Natur es hier ermöglicht, dass abseits des Urlaubstrudels Fasanen, Hirsche und Rehe ungestört leben können.

Die längliche Insel Pag ist an Kontrasten kaum zu überbieten: Im Norden fühlt man sich wie auf dem Mond, so karg ist die Landschaft. Im Süden hingegen wachsen Büsche und Bäume und man findet Badebuchten, die einem Paradies ähneln.

Von Zadar oder Murter ist das außergewöhnliche Labyrinth der Kornati-Inseln bequem mit dem Boot oder Schiff zu erreichen. Die steilen Klippen der etwa 140 Inseln mit ihren ansehnlichen Steinformationen sind ein imposanter Anblick und werden Jahr für Jahr von vielen Besuchern bestaunt. Susak hingegen ist eine Insel, die mit dem für Kroatien untypischen Schilf und Weingärten bedeckt ist. Nicht so ganz dem typischen Bewohner Kroatiens entsprechen die Bewohner Susaks: Sie tragen sehr kurze Trachten und sprechen einen Dialekt, der exotisch anmutet. Durch eine 12 Meter lange Zugbrücke ist die Insel Murter mit dem Festland verbunden, auch diese Insel gilt als einzigartig. Seit mehr als 500 Jahren ist die Insel Zlarin für seine Korallen und Schwämme bekannt – viele Touristen fangen nach dem Besuch im Korallenmuseum gleich an zu schnorcheln, um „Ihren“ Schwamm zu ergattern.

Ein Grund, die Insel Kaprije zu besuchen, sind ihre phantastischen Buchten und Strände. Viele Segler und Bootfahrer machen auf ihrem Törn einen Abstecher nach Kaprije, um in einer einsamen Bucht oder einem schönen Sandstrand einige unbeschwerte und schöne Stunden zu verbringen. Reiche Fleisch-und Hummergründe weist Mljet als „grünste aller Inseln“ vor. Ein großer Teil dieser paradiesisch anmutenden Insel ist zum Nationalpark erklärt worden. Die Genießer von Austern sowie der berühmten Weine Postup und Dingac finden auf Korcula ihr Himmelreich, die Insel ist nur durch einen schmalen Kanal von Peljesac getrennt. Um nach Biseco zu gelangen, bedarf es schon eine etwas weitere Boots-oder Schifffahrt. Hier befindet sich die weltbekannte „blaue Grotte“, die bei einem bestimmten Lichteinfall und ruhigem Wasser komplett in blaues Licht gehüllt wird. Die Grotte hat zwei Eingänge, die sowohl von der Landseite als auch von der See zu erreichen sind.



Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Amtssprache: Kroatisch
Hauptstadt: Zagreb
Fläche: 56.592 km²
Einwohner: ~4.5 Mio.
Währung: Kuna (HRK)
Zeitzone: MEZ (UTC +1)
Kfz-Kennzeichen: HR
Internet-TLD: .hr
Telefonvorwahl: +385