Krk im Kroatien-Lexikon

Die Insel Krk ist mit 410 Quadratkilometern nicht nur die größte Insel der Adria, sie hat auch durch verschiedene Dinge eine besondere Bedeutung: Hier entstand die sowohl die kroatische Sprache als auch die Schrift. Etwa 17.000 Bewohner hat die gleichnamige Stadt Krk auf der Insel, es ist auch der größte Ort. Touristen haben den Eindruck, an einem besonderen Ort zu sein, wenn sie die Altstadt von Krk betreten. Denn viele Gebäude und Gassen erwecken den Eindruck, als befinde man sich heute noch in der venezianischen Zeit. Die Insel bietet weiterhin viele Gesichter: Auf der einen Seite im Norden ist das Eiland besiedelt, dieser Teil hat fruchtbaren Boden ist flach und hat auch Wälder. Im südlichen Teil findet man kaum Wälder, er ist ehr kahl. Seitdem Kroatien zu den beliebtesten Urlaubszielen in Europa gehört, zählt Krk dazu. Früher erreichte man die Insel lediglich mit dem Schiff, seit 1980 kann man jedoch vom Festland über eine Brücke den beliebten Urlaubsort erreichen. Es bieten sich zahlreiche Freizeitmöglichkeiten neben dem Sonnenbaden: Ob Wassersport oder Wandern, für Interessierte ist nahezu alles möglich. Zudem bietet Krk zahlreiche Möglichkeiten für das so genannte „Inselhüpfen“, von hier aus sind zahlreiche Inseln an der kroatischen Adriaküste erreichbar. Und eine weitere Seltenheit hat die Insel Krk zu bieten: Im Norden und in der Mitte befinden sich zwei Seen, die der Wasserversorgung der umliegenden Dörfer dienen. Die Insel hat für den Touristen alles, was ein moderner Ferienort nur anzubieten hat: Einfache Pensionen, moderne Hotels, preiswerte Wohnungen für die Familie, kurzum: Ob Einzel-oder oder Pauschalreisender - Krk bietet für jeden Urlauber etwas.

Stadt Krk

Einer der ältesten und beliebtesten Urlaubsorte an der Adria ist Krk auf der gleichnamigen Insel. Er ist Stadt, Hafen und Kurort in einem, bereits im Jahr 1866 brachte der Verein zur Verschönerung der Stadt Krk die erste Ansichtskarte auf den Markt. Dieses Jahr gilt in der Geschichte des Ortes auch als Anfang des Fremdenverkehrs in der Region. Im Laufe der Zeit hat sich im Ort und auf der Insel ein vielfaches Angebot entwickelt. Auf der einen Seite landestypische Landschaften, der Ort mit seinen schönen, engen Gassen sowie wunderschöne Villen aus mehreren Jahrhunderten. Andererseits gibt es malerische Kiesstrände, mit äußerst günstigen klimatischen Bedingungen. Durch Straßen und Wege gelangt man zu allen größeren Orten der Insel und über eine Brücke sogar zum Festland. Kein Wunder, dass viele Touristen Jahr für Jahr wieder hierher kommen, um in Krk ihren Urlaub zu verbringen. Reichhaltig ist das Angebot an Unterkünften: Von der günstigen Pension über das Häuschen für die ganze Familie wird hier alles angeboten. Außerdem gibt es gut eingerichtete Campingplätze. Während der Sommer-Saison verbringen viele Künstler einige Monate in der Region. Viele Fest wie zum Beispiel des Fest des Schutzpatrons St. Quirinus, das Sommerfestival oder die Messe von Krk blicken auf ein lange Tradition zurück. Im Januar wird auch hier Fastnacht gefeiert, es kommen extra deswegen viele Gäste hierher. Das bedeutendste Bauwerk auf Krk ist der Dom, erbaut im 6. Jahrhundert. Er wurde mehrfach umgebaut und enthält viele geschichtsträchtige Erinnerungsstücke, von denen das silberne Altarblatt von P. Koler aus dem Jahr 1447 das Bekannteste ist. Viele Besucher werden auch von den Grabplatten der Bischöfe von Krk aus dem 14. bis 16. Jahrhundert angelockt.



Hauptseite | Impressum