Vrh im Kroatien-Lexikon

Nicht nur wegen seiner als vorzüglich geltenden Küche ist das Dorf Vrh im Norden von Istrien ein Geheimtipp, es lockt auch viele Gäste wegen seines günstigen Klimas an. Besonders begehrt sowohl bei Einheimischen als auch bei Urlaubern sind in den Restaurants der Region Speisen mit dem sehr seltenen Trüffelpilz. Der Ort Vrh wird urkundlich zum ersten Mal im Jahr 1195 erwähnt, 36 Jahre später wird es Pfarrei. Anfang des 16. Jahrhunderts wurde der Ort nach dem Einfall der Venezianer zu einer Festung umgebaut. Aus dieser Zeit stammt auch die gotische Pfarrkirche St. Maria mit ihrem für die Gegend typischen Glockenvorsprüngen an der Fassade. Im Inneren der Kirche befindet sich ein Urnengefäß aus Stein, welches reich verziert ist und dem Jahr 1463 zugeschrieben wird. Das Weihwasserbecken in dem Gotteshaus ist auf das Jahr 1552 datiert.

In diesem Artikel wird das Thema Vrh behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.
Text (c) 2017: C. H.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum